Hygienekonzept

SV Herschweiler-Pettersheim 1920 e.V.

Spielbetrieb

Dieses Hygienekonzept ist durch den Vereinsausschuss
freigegeben und gilt für den Spielbetrieb der Aktiven, der
Senioren, der Juniorinnen und der Junioren.

Ansprechpersonen:

Hygienebeauftragter: Fabian Strauß

Spielleiter Aktive: Dennis Grund, Tassilo Ziehmer

Jugendleiter(Junioren): Fabian Strauß

Jugendleiterin (Juniorinnen): Margot Horn

1. Allgemeine Rahmenbedingungen

- Die Austragung der sportlichen Wettkämpfe ist nur unter den behördlichen Auflagen möglich. Hierzu hat der Verein SV Herschweiler-Pettersheim 1920 e.V. ein Hygienekonzept zur Austragung dieser Wettkämpfe auf dem Vereinsgelände ausgearbeitet.

- Dieses richtet sich nach den Verordnungen des Landes Rheinland-Pfalz, den Vorgaben des Landkreises Kusel, sowie dem vom SWFV vorgegebenen Muster-Hygienekonzept.

- Das Hygienekonzept gilt für alle Personen die, die Sportanlage an Wettkampftagen besuchen. Die Einhaltung der unten genannten Verhaltensregeln ist zwingend notwendig um die Austragung der Sportlichen Wettkämpfe sicherzustellen.

- Der Verein SV Herschweiler-Pettersheim 1920 e.V. besitzt das Hausrechts und wird von diesem Gebrauch machen, falls einzelne Personen oder Personengruppen nicht bereit sind die Auflagen des Hygienekonzepts „Spielbetrieb“ des SV Herschweiler-Pettersheim 1920 e.V. einzuhalten.

- Aufforderungen und Anweisungen von vereinsoffiziellen Personen, die den geregelten Ablauf an Wettkampftagen sicherstellen, ist Folge zu leisten.

2. Aktive Teilnehmer am Sportlichen Wettkampf

- Die Befreiung von der Einhaltung des Abstandsgebots nach § 1 Abs. 2 der 10. CoBeLVO gilt nur für den Personenkreis der festen Kleingruppe bis zu 30 Personen und bezieht sich ausschließlich auf die Dauer des sportlichen Trainings bzw. des Wettkampfs.

- Zum Spielbetrieb sind auf dem Sportgelände je Mannschaft 15 Spieler erlaubt, die aktiv am sportlichen Wettkampf teilnehmen.

- Alle aktiven Teilnehmer: Gästemannschaft, Heimmannschaft, deren Betreuer und der Schiedsrichter bekommen auf dem Sportgelände eine eigene Zone zugewiesen.

- Nach dem Betreten der Sportanlage wird dieser Personenkreis in ihre Zone geleitet und befindet sich dort, von allen anderen anwesenden Personen abgeschirmt bis der Sportliche Wettkampf zu Ende ist.

- In dieser Zone befinden sich die Umkleidekabinen für die Spieler Gäste und Heimkabine jeweils für 6 Personen zu einem Zeitpunkt freigeben Die Gemeinschaftsduschen sind nur für 2 Personen zu einem Zeitpunkt freigegeben

- Mannschaftsbesprechungen sollten nach Möglichkeit im Freien stattfinden. Lässt die Witterung dies nicht zu, können sie in der Kabine durchgeführt werden. Dazu müssen alle sich in den Kabinen befindenden Personen einen Mund Nasen Schutz tragen.

- Die Kabine des Schiedsrichters befindet sich in dieser Zone von den Mannschaftskabinen getrennt. Er wird auf dem Gelände empfangen und mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut gemacht.

- Das Betreten, sowie das Verlassen des Spielfelds, sind für die aktiven Teilnehmer nur über den definierten Eingang in ihrer Zone erlaubt.

- Reservespieler werden nach ihrem Spiel zu Zuschauern und haben nach dem Duschen in den Zuschauerbereich zu wechseln. Ab diesem Zeitpunkt gelten für sie die Auflagen der Zuschauer.

3. Gäste, Besucher, Zuschauer auf der Sportanlage

- Alle Personen, die nicht zum Kreis der aktiven Teilnehmer am sportlichen Wettkampf zählen, sind dazu verpflichtet beim Betreten der Sportanlage ihre Kontaktdaten anzugeben.

Hierzu zählen:

1. Vollständiger Namen (alle Personen eines Hausstandes)

2. Anschrift (PLZ, Wohnort, Straße, Hausnummer)

3. Telefonnummer (Mobil- oder Haustelefonnummer)

4. Aktuelles Datum, Ankunftszeit und geplante Abreise.

- Für Zuschauer gilt grundsätzlich die Einhaltung der üblichen Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit. Hierzu zählt insbesondere die Einhaltung des Mindestabstands.

- Am Spielfeldrand sind verschiedene Zonen eingeteilt, deren Zwischenräume mit Absperrband markiert sind. Die markierten Zonen müssen freigehalten werden. In den Freiflächen können sich Gruppen bis zu 10 Personen aufhalten.

- Das Mitführen eines Mund-Nasen-Schutzes ist dringend notwendig!
Das Aufsuchen der Räumlichkeiten des Innenbereichs, die Vereinswirtschaft sowie die Toilettenanlagen, sind nur mit Mund-Nasen-Schutz erlaubt.

- Wir bieten unseren Gästen an, Getränke und Speisen über den Fensterverkauf im Freien zu erwerben. Hierbei ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes notwendig, wenn durch erhöhten Andrang (z.B. in der Halbzeitpause, oder direkt nach dem Spiel) die Einhaltung der Abstandsregel nicht umsetzbar ist.

Sportanlage SV Herschweiler-Pettersheim